Darknet-Dealer verschenkt Drogen um Tausende Euro

Nach monatelangen Ermittlungen der oberösterreichischen Polizei konnte ein 28-Jähriger des gewinnbringenden Suchtgifthandels überführt werden.

Der Arbeitslose steht im dringenden Verdacht von Anfang 2016 bis April diesen Jahres, an bekannte Abnehmer in der Linzer Innenstadt diverse Drogen (Heroin, Speed, Cannabiskraut und Crystal Met) gratis verkauft zu haben.

Zusätzlich soll der 28-Jährige gratis Suchtmittel im Wert von 9.000 bis 11.000 Euro an mehrere Abnehmer verteilt haben. Welchen Zweck diese “Promoaktion” genau hatte, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Heroin im Darknet eingekauft

Ihm wird auch vorgeworfen Frühjahr 2016 insgesamt 50 bis 60 Gramm Heroin über das sogenannte “Darknet” bestellt haben. “Bei der Staatsanwaltschaft Linz konnte eine gerichtlich bewilligte Festnahmeanordnung gegen den unsteten 28-Jährigen erwirkt werden”, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Am 6. April konnte der Mann an einer Straßenbahnhaltestelle in Linz-Kleinmünchen ausgeforscht und festgenommen werden. Bei der folgenden Durchsuchung seiner Wohnung konnten mehrere Klemmsäckchen, div. Suchtgift-Utensilien und SIM-Karten sichergestellt werden.

Der 28-Jährige zeigte sich nur teilgeständig und befindet sich derzeit in U-Haft in der Justizanstalt Linz.

(red)



Article source: http://www.heute.at/oesterreich/oberoesterreich/story/45517649

Bitcoin Watch Shop